Category

Basteln | Schenken | DIY

Bastelideen

Einladung zum Kindergeburtstag basteln

Vor ein paar Wochen habe ich bei Instagram ein Foto gepostet, auf dem meine Kleine eifrig dabei ist, ihre Einladungskarten für den Kindergeburtstag zu basteln. Da mich einige von euch daraufhin gefragt haben, ob ich nicht mal eine kurze Anleitung schreiben kann, wie man die Karten genau bastelt, gibt es jetzt eine kleine Schritt für Schritt Anleitung.

Vorab möchte ich aber noch sagen: Es ist wirklich wirklich einfach diese Karten zu basteln. Ich bin keine große Bastelkönigin. Mir macht es Spaß, aber nur wenn es auch einigermaßen schnell geht. Alles was zu lange dauert oder komplizierte Details hat, ist nichts für mich. Außerdem ist das Tolle an diesen Einladungskarten, dass ihr sie auch schon mit sehr kleinen Kindern zusammen basteln könnt. Meine Lütte hat sie für ihren 3. Geburtstag gebastelt. Und sie sind toll geworden. Also los geht´s.

Einladung zum Kindergeburtstag basteln – Schritt für Schritt

    1. Zuerst werden die Kartenrohlinge gefertigt. Damit die Karten später so schön fröhlich aussehen, braucht ihr dafür schön bedruckte Pappe mit farbenfrohen Motiven.
      Eine Klappkarte dient als Schablone

      Die gibt es mittlerweile überall zu kaufen. Meine ist ehrlich gesagt von Aldi.Es gibt sie aber natürlich auch in Bastelgeschäften, Warenhäusern, Drogeriemärkten,…. Sucht euch einfach ein schönes Muster aus, das zu einer Einladung für den Kindergeburtstag passt. Die Kartenrohlinge könnt ihr ganz einfach anfertigen. Ich bin hier wahrlich kein Perfektionist und habe einfach eine andere Grußkarte als Vorlage genommen und die Größe auf meine Pappe übertragen. Nur noch ausschneiden und einmal in der Mitte falten schon ist der Kartenrohling für eure Einladung fertig. Das war einfach!

    2. Jetzt könnt ihr eurem kleinen Helfer schonmal Papier oder Pappe geben, um die Schnipsel herzustellen. Ich habe auch hier wieder gemusterte Pappe genommen. Ich mag
      Schnipsel vom Helferlein

      es bunt. Wenn euch das zu wild ist, könnt ihr natürlich auch einfarbige Pappe verwenden. Das Geburtstagskind kann dann einfach drauflosschneiden. Es gibt kein richtig oder falsch. Hauptsache es entstehen viele kleine Schnipsel. Das ist praktisch, weil ihr nun in Ruhe die Einladung zum Kindergeburtstag weiterbasteln könnt und euer Zwerg trotzdem das Gefühl hat, voll dabei zu sein.

    3. Ihr bastelt als nächstes die Zahl, also das Alter eures Geburtstagskindes. Wir brauchten eine 3. Auch hier bin ich wieder alles andere als perfektionistisch vorgegangen. Als
      Keine Angst, das ist nur die Schablone

      Kind Googles habe ich mir einfach Bilder von Dreien anzeigen lassen und meinen Favoriten abgemalt. Das ist natürlich nicht so hunterprozentig geworden, aber da die Zahl später ohnehin von den Schnipseln der kleinen Helfer überdeckt wird, ist das völlig ausreichend. Wenn ihr noch weniger Zeichentalent habt als ich, könnt ihr die ausgewählte Zahl natürlich auch ausdrucken. Wenn ihr diesen Schritt wählt, würde ich aber nicht Google zu Rate ziehen, sondern einfach eine 3 in eurem Lieblings-Textverarbeitungsprogramm, wie z.B. Word in einer schönen Schriftart tippen und eine entsprechend große Schriftgröße einstellen. Dann habt ihr alles nach euren Vorstellungen. Mir ist das immer zu aufwendig für sowas extra den Computer anzuschmeißen, aber wenn das mehr euer Ding ist, macht das natürlich!

    4. Nun müsst ihr noch das kleine Feld basteln, auf das ihr am Schluss „Einladung“ schreibt. Ich habe mich dazu entschieden eins mit je zwei spitzen Ecken zu basteln (hat das einen Namen??). Das sieht irgendwie besonders und modern aus. Das ist auch der komplizierteste Teil an der Karte (ihr seht also, sie ist wirklich sehr einfach und schnell gebastelt) . Dafür braucht ihr am besten ein Geodreieick. Zurerst zeichnet ihr ein Rechteck auf farblich passender Pappe zu eurem Kartenrohling vor. Eine Größe von 8cm x 3cm ist eine gute Richtgröße. Dann markiert ihr auf den kurzen Seiten jeweils die Mitte. Anschließend müsst ihr von dem angezeichneten Punkt jeweils noch ca. 1,5 cm weiter nach innen gehen. Diesen Punkt markiert ihr ebenfalls auf beiden Seiten. Das ist der Punkt zu dem ihr von den Ecken eures Rechtecks aus hinschneiden müsst. (Ich habe das Doppelfähnchen leider frei Schnauze und ohne Geodreieck gebastelt, weil die Einladungskarten quasi zwischen Tür und Angel entstanden sind. Ich finde aber, hier sollte man sich die Mühe machen und alles korrekt ausmessen. Es sieht am Ende einfach besser aus.)
      Das Doppelfähnchen ist das Aufwendigste

      Klebt nun das eben ausgeschnittene Rechteck mit Doppelspitzen auf euren Rohling. Auch eure Zahl könnt ihr schon aufkleben.

    5. Als nächstes könnt ihr eurem kleinen Helfer sagen, dass er oder sie die Schnipsel nun auf die Zahl kleben kann. Am einfachsten ist es, wenn ihr die Zahl einmal komplett mit Klebstoff bestreicht und die Schnipsel wirklich nur noch draufgelegt und festgedrückt werden müssen. Wenn die Fläche irgendwann so voll ist, dass die Schnipsel nicht mehr halten, kann nochmal mit Klebstoff nachgeholfen werden.
    6. Als letzten Schritt müsst ihr nur noch das Wort EINLADUNG auf ein Stück einfarbiges Papier schreiben. ich finde diese Methode besser, als wenn man direkt auf das Doppelfähnchen schreibt. Denn wenn die Proportionen in der Schrift mal nicht ganz stimmen oder man sich gar verschreibt, muss man nur das Rechteck noch einmal ausschneiden und nicht das ganze Fähnchen.
    7. Wenn ihr das Rechteck beschriftet habt, könnt ihr es einfach auf euer Doppelfähnchen kleben.
      einladungskarten-kindergeburtstag-basteln
      Tada!

       Fertig ist die Einladungskarte zum Kindergeburtstag.

 

 

 

No Comments
Geschenkideen

Geschenkideen für die Schultüte: 5 Favoriten

Wenn man sich über Geschenkideen für die Schultüte Gedanken macht, muss man erst einmal für sich selbst abstecken, welchen Umfang die Geschenke denn haben sollen. Sprich: Wie VIEL soll denn eigentlich in die Schultüte und wie groß (teuer) sollen die Geschenke sein? Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich gehöre da (ganz persönlich jetzt) eher zur Liga: Lieber wenige, wirklich gut ausgewählte Kleinigkeiten als die große Masse. Ich möchte versuchen noch ein bisschen zu bewahren, dass die Mäuse sich noch über kleinere Geschenke freuen können und gerade Geschenkideen für die Schultüte fallen ja auch eher in diese Kategorie.

Deshalb findet ihr in meiner Liste also eher kleinere Besonderheiten. Es sind natürlich auch wieder Produkte dabei, die ihr bei mir im Shop findet. Ja ok, das ist Werbung, aber ehrlich gesagt, findet ihr in meinem Shop grundsätzlich nur Dinge, die ich selbst auch verschenken würde, d.h. mir gefallen die Sachen selbst so gut und deshalb nehme ich sie ins Sortiment mit auf.

Geschenkideen für die Schultüte- Meine 5 absoluten Favoriten

1. Peppas Brotdosen 3er- Set von rexinter: Eine Brotdose gehört einfach in jede Schultüte. Nicht unbedingt originell? Macht nichts. Dafür ist das Design der Brotdosen von rexinter so liebevoll und kreativ. Es soll ja keine olle null acht fuffzehn Brotdose sein. 

2. Passend dazu oder in einem anderen Design: Eine Trinkflasche . Mein Favorit für Mädchen ist die Trinkflasche mit Rotkäppchen drauf. So Zucker dieses Retro-Design. Da wäre ich am liebsten selbst noch einmal ABC-Schütze.

3. Die dritte Geschenkidee für die Schultüte ist nichts Materielles. Wie wäre es stattdessen einmal mit einem Gutschein für die Eisdiele (beispielsweise). Es sollte ein richtig schöner Gutschein sein (gebastelt oder gekauft), der in den Augen des Kindes wertig aussieht. Bei meiner Großen wäre er wahrscheinlich aus dicker lila Pappe mit viel Glitzer. Den Jungsmamas unter euch fällt sicher auch etwas passendes ein. Der Gutschein muss außerdem zu jeder Zeit einlösbar sein. Es soll dem Kind einfach das Gefühl geben: So jetzt kannst du entscheiden, wann wir das machen. Wenn das Schulkind den Gutschein einlösen will, muss man auch mitziehen. Ansonsten ist er nichts wert, da es ein Eis ja auch sonst immer mal gibt und darum geht es ja nicht direkt.

4. Ein Glücksbringer: Nicht jedes Kind freut sich auf den Schulstart. Gerade für Kinder, die dem Schulstart etwas reservierter entgegenblicken, finde ich es schön, einen Glücksbringer zu schenken – ob in Form eines kleinen Kuscheltiers, einer Kette für ein Mädchen oder vielleicht eines gravierten Steins für Jungs. Daran kann man sich die ersten Tage oder Wochen festhalten, wenn der Gang zur Schule morgens schwer fällt.

5. Zum Abschluss noch eine Geschenkidee aus dem Shop: Ein wunderschöner Turnbeutel mit Fuchs (oder einem anderen Design). Ein Turnbeutel gehört schlicht zur Ausstattung eines ABC-Schützen dazu, da erzähle ich wohl nichts Neues. Aber dieser ist einfach so schön. Und falls das Schulkind zu diesem Zeitpunkt schon einen weiteren Turnbeutel besitzt, ist es immer gut, einen zum Wechseln zu haben. Sei es, weil mal wieder ein Getränk ausgelaufen ist oder damit man einen zweiten für den Nachmittagssport hat.

Ich hoffe, euch gefallen meine 5 Favoriten so sehr wie mir. Was ist euer Favorit?

No Comments
Geschenkideen

Was schenkt man zur Einschulung? 5 tolle Ideen

Nicht mehr lange, dann ist es wieder so weit. Nach den Sommerferien, die in einigen Bundesländern schon heute starten, werden die neuen Erstklässler eingeschult. Für die meisten Familien ist die Einschulung ein ganz besonderes Ereignis, das mit Freunden und Verwandten gemeinsam gefeiert wird. Und das wirft dann bei den Gästen unweigerlich die Frage auf: Was schenkt man zur Einschulung? Eine Frage, die Freunde und Verwandte zu dieser Zeit besonders beschäftigt.

Etwas Besonderes soll es sein, etwas Persönliches vielleicht oder etwas Sinnvolles, das der Erstklässler in seiner Schullaufbahn gut gebrauchen kann. Die wichtigsten Dinge werden aber oft schon von den Eltern im Vorfeld besorgt oder sind bereits fest als Schultüteninhalt gesetzt. (Über Geschenkideen für die Schultüte wird es in wenigen Wochen auch noch einen Blogbeitrag geben, aber das soll hier nicht Thema sein). Was kann man also als Patentante, Freundin, Oma oder Onkel schenken? Ich habe mir mal Gedanken gemacht und meine 5 Favoriten rausgesucht:

Was schenkt man zur Einschulung? Peppas 5 Geschenkideen:

  1.  Eine kindgerechte Armbanduhr: In der Grundschule beginnt die Zeit, in der man die Uhr selbst lesen kann. Eine fröhliche Armbanduhr ist meiner Meinung nach das ideale Geschenk, um diesen neuen Lebensabschnitt einzuläuten.
  2.  Apropos einläuten: Sehr ähnlich der Armbanduhr, aber doch ein ganz anderes Geschenk ist ein Wecker. Schließlich heißt es von nun an: rechtzeitig aufstehen, damit man pünktlich auf der Schulbank sitzt. Außerdem ist der Sprung vom Kindergarten in die Grundschule auch ein großer Sprung in Richtung Selbstständigkeit. Da will man sich ja nicht mehr von Mama und Papa wecken lassen.
  3. Ein Freundebuch: Eine neue Klasse bedeutet auch viele neue Freunde. Gerade für Kinder, die vielleicht nicht so viele Kindergartenfreunde mit in die erste Klasse nehmen, ist ein Freundebuch ein schönes Zeichen, das ein neuer Anfang auch immer die Chance birgt, viele neue Freunde kennen zu lernen.
  4.  Ein eigenes Portemonnaie: Bei vielen Kindern beginnt mit dem Schulanfang auch die Zeit des eigenen Taschengeldes. Ein eigenes Portemonnaie, vielleicht in Form eines Brustbeutels ist ein tolles Geschenk, das auch in die Richtung „Selbstständigkeit“ und „Verantwortung“ geht und beim Schulkind sicher gut ankommt.
  5. Ein Handtuch mit Namen und Schultütenmotiv: Halloo, ja natürlich dürfen auch unsere zuckersüßen Handtücher mit Namen und Schultüte nicht fehlen. Das war doch klar, oder? Was gibt es schließlich schöneres als der Welt auf diese Weise zu zeigen: Guckt mal, hier badet ein Schulkind :-). Unter Handtuch mit Namen und Schultüte für Jungs gibt es z.B. die Version mit der Sternchen-Schultüte und unter Handtuch mit Namen und Schultüte für Mädchen die Herzchen-Schultüte.

Habt ihr noch weitere tolle Ideen, was man zur Einschulung schenken kann? Her damit! Über Kommentare zu Ideen und Meinungen was eurer Meinung nach ein gelungenes Geschenk zur Einschulung ist, freue ich mich sehr.

Eure Peppa

No Comments